Mein Schulbuch der Philosophie – ALBERT CAMUS

JE FRÜHER MAN DIESES EBUCH LIEST, DESTO BESSER. HAUPTSACHE, MAN LIEST DAS ÜBERHAUPT. VIELLEICHT IST ES WICHTIGER, EIN SOLCHES BUCH IN SEINER JUGEND GELESEN ZU HABEN ALS PLATON ODER KANT. Der französische Journalist, Schriftsteller und Philosoph Albert Camus (1913 1960) war einer der wichtigsten Denker des 20. Jahrhunderts und wurde 1957 mit dem Nobelpreis ausgezeichnet. […]

MEIN SCHULBUCH DER PHILOSOPHIE Georg Wilhelm Friedrich Hegel

Die Philosophie, so sagte er später einmal zu einem Schüler Die Philosophie ist nichts anderes als die Bewusst voller Religion. Beide suchen nur auf verschiedenem Wege dasselbe, nämlich Gott. Auf dem Weg dorthin entstand eines der meist beachteten Werke der Philosophiegeschichte. Hegel gilt als der Vollender des deutschen Idealismus, einer philosophischen Strömung des späten 18. […]

Mein Schulbuch der Naturwissenschaft QUANTENPHYSIK

DIE GIGANTEN DES DENKENS! WERNER HEISENBERG – MAX PLANCK "Dass ich erkenne, was die Welt Im Innersten zusammenhält, Schau' alle Wirkungskraft und Samen, Und tu' nicht mehr in Worten kramen." (J.W.Goethe) Das Naturbild Goethes und die technisch-naturwissenschaftliche Welt, dieses Thema ist so alt wie Goethes Bemühungen um ein Verständnis der Natur, wie seine eigene Naturwissenschaft; […]

Mein Schulbuch der Philosophie Ludwig Feuerbach Antipode Zenon

Von Gast der Reihen habe er sich tunlichst gedrückt. Seine Lieblingsspeisen seien grüne Falken, Brot und Honig gewesen, wozu er eine kleine Portion Wein getrunken habe. Seinen Mantel fanden die Zeitgenossen arg ärmlich, schließlich ging sogar die Redensart um Enthaltsamkeit, als der Philosoph Zenon, wenn man einen ganz Bedürfnislosen Menschen bezeichnen wollte. Im Philosophieren aber […]

Mein Schulbuch des Existentialismus

NIEMALS WAREN WIR FREIER ALS UNTER DER DEUTSCHEN BESATZUNG. Wir hatten all unsere Rechte verloren und in erster Linie das Recht zu sprechen. Jeden Tag warf man uns Schmähungen ins Gesicht und wir mussten schweigen. Aufgrund all dessen waren wir frei. Da das Nazi Gift bis in unser Denken eindrang, war jeder richtige Gedanke eine […]

Mein Schulbuch der Philosophie . Rousseau Nietzsche

Man kann über Gott nachdenken, man kann über die Welt nachdenken, man kann aber auch die Fährten des Denkens an der eigenen Existenz festmachen. Das nun tut Jean-Jacques Rousseau. Er ist vermutlich der egozentrische Denker in der Geschichte der Philosophie. Er schreibt selber, er habe alle Kenntnis vom Menschen, und um diese geht es ihm […]

Mein Schulbuch der Philosophie Talis Kierkegaard

Nun sagt eine alte Tradition, die Philosophie habe mit Thales begonnen, einem klugen Manne aus der Handelsstadt Milet. Im griechischen Kleinasien. Der habe dort im sechsten Jahrhundert v. Chr. gelebt und als erster unter allen Menschen philosophiert. Doch dem stimmt keineswegs der ganze Kurs der Gelehrten zu. Einige weisen darauf hin, dass sich doch auch […]

Mein Schulbuch der Philosophie SENECA

Nur ein kleiner Teil des Lebens ist es, den wir leben. Die gesamte übrige Spanne ist nicht Leben, sondern Zeit. Von allen Seiten bedrängen und umlagern die Laster die Menschen und lassen es nicht zu, daß sie sich wieder aufrichten oder die Augen zum Anblick der Wahrheit erheben. Vielmehr drücken sie die Menschen in die […]

Mein Schulbuch der Philosophie

Er will sie mit Gewalt zu seiner Wahrheit bekehren. Als die Zeitgenossen immer noch nicht begreifen wollen, worauf es ihm ankommt, verfasst er eine Schrift mit dem verwegenen Untertitel Sonnen. Klarer Bericht. Ein Versuch, die Leser zum Verstehen zu zwingen. Mächtig ist auch Fichtes persönliche Wirkung. Einer seiner Hörer berichtet davon. Er spricht eben nicht […]

Mein Schulbuch der Philosophie Karl Marx – Soren Kierkegaard

Wie würde die Welt heute aussehen, wenn Karl Marx seinen ursprünglichen Lebensplan ausgeführt hätte? Der junge Marx hält sich nämlich für einen geborenen Dichter und das sind auch einige erzeugt, dass er seine Muse auf uns gekommen. Der Vater, jedenfalls ein angesehener Rechtsanwalt, äußert. Mich würde es jammern, dich als gemeine Produktlinien auftreten zu sehen. […]

Mein Schulbuch der Philosophie – Schopenhauer Schelling

Was die Weiber kennzeichnet, ist ein an Verrücktheit grenzende Hang zur Verschwendung, eine Instinkt artige Verschlagenheit, ein unfertiger barer Hang zum Lügen. Ein Menschenfreund ist Arthur Schopenhauer wahrlich nicht. Im Gegenteil, er ist voll von Abscheu vor den Menschen. Menschenverächter nennt er sich selbst. Die Mutter, die einstmals berühmte Schriftstellerin Johanna Schopenhauer, klagt eindringlich über […]

Mein Schulbuch der Philosophie Wittgenstein Thomas von Aquino

Es gibt hier und da in der Geschichte Heilige, die all ihr Hab und Gut den Armen geben. Bei Philosophen kommt das seltener vor. Und doch gibt es einen, der das in großem Stile tut. Ludwig Wittgenstein, geboren 1889, Sohn eines Wiener Industriellen, verschenkt sein Millionen Erbe allerdings nicht an die Armen, es sei denn, […]

Mein Schulbuch der Philosophie KARL JASPERS

Der philosophische Glaube ist der unerlässliche Ursprung allen echten Philosophierens. Mehr als dies aber meint Jaspers über Gott nicht aussagen zu können. Durch Nachdenken über Gott wird Gottes seien nur immer fragwürdiger. Dass Gott ist, ist genug. Das wahre Wissen in diesem Felde ist darum ein Wissen, das nicht wissens. Philosophische Existenz erträgt es dem […]

Mein Schulbuch der Philosophie AUGUSTINUS – PASCAL

Blaise Pascal ist ein ausgesprochenes Wunderkind, ein boshafter Berichterstatter könnte behaupten, das komme daher, dass er nie eine Schule besucht hat. Doch ohne Unterricht bleibt er nicht der Vater. Ein ansehnlicher Steuereinnehmer bringt ihm die ersten Kenntnisse bei. Aber er ist streng. Er zwingt ihn, Sprachen zu lernen, was aber den jungen Pascal eigentlich interessiert. […]

Mein Schulbuch der Philosophie LEIBNIZ – HUME

Leibniz ist ein Wunderkind. Da ihm niemand das Latein beibringen will, buchstabiert er sich mit acht Jahren selber in diese Sprache hinein. Er stößt auf ein Buch von Livius, das mit Kupferstichen geschmückt ist, und er rät aus den Unterschriften die Bedeutungen der Wörter. Dann wendet er sich dem Text zu und entziffert Wort für […]

Mein Schulbuch der Philosophie ANSELMS VON CANTERBURY ARISTOTELES

MEIN SCHULBUCH DER PHILOSOPHIE ANSELMS VON CANTERBURY ARISTOTELES WAR EIN GRIECHISCHER UNIVERSALGELEHRTER. ANSELM ODER DER BEWIESENE GOTT Im Leben Anselms von Canterbury, des großen Philosophen und Theologen aus dem 11. Jahrhundert, geht es immerfort stürmisch zu. Das beginnt schon früh. Der Fünfzehnjährige wünscht, ins Kloster einzutreten. Aber der Vater, ein lombardischen Edelmann, von dem man […]

Mein Schulbuch der Philosophie

MEIN SCHULBUCH DER PHILOSOPHIE PLATON ODER DIE PHILOSOPHISCHE LIEBE? SOKRATIS ODER DAS ÄRGERNIS DES FRAGENS? Wenn heutzutage im Alltags Gespräch der Name Platoon fällt, dann meist nur so, dass man von platonische Liebe redet. Man versteht darunter jene Art von Liebe, in der nicht das sinnliche Begehren im Vordergrund steht, sondern die seelische Zuneigung, gegründet […]

Mein Schulbuch der Philosophie KARL JASPERS – MEISTER ECKHART

MEIN SCHULBUCH DER PHILOSOPHIE KARL JASPERS – MEISTER ECKHART JASPERS ODER DAS FRUCHTBARE SCHEITERN? ECKHARDT ODER GOTT ALS NICHT GOTT. Wenn jemand, der nicht zu den engsten Vertrauten gehörte, bei Karl Jaspers zum Besuch vorgelassen wurde, dann empfing ihn dieser, hoch aufgerichtet in einem Sessel sitzend, vergleichbar einem Fürsten, der sich von seinem Thron herab […]

Mein Schulbuch der Philosophie DESCARTES , EPIKUR UND ZENON

AUS DEM GLEICHEN INTERESSE AN GLEICHMÄSSIGER SEELENRUHE WIRD AUCH DER GEDANKE EINER UNSTERBLICHKEIT ABGEWIESEN. MIT DEM TODE LÖST SICH DIE VERBINDUNG DER ATOME AUF, DIE DEN LEIB UND DIE SEELE GEBILDET HABEN. DAS INDIVIDUUM ZERFÄLLT. EPIKUR UND ZENON ODER PLICHT, LOSES GLÜCK UND GLÜCKLOSE PLICHT. EPIKUR UND ZENON, DIESE BEIDEN DENKER AUS DER SPÄTZEIT DER […]

Karl Marx verstehen. Die Basis der Sozialen Grundlage der Zukunft?

Der Marxismus ist wie das Christentum mit seinen zahllosen rivalisierenden Sekten in vielen eklatant verschiedenen und dem Anschein nach unvereinbaren Erscheinungsformen aufgetreten, als Bolschewismus und Menschewiki, Emus, Spartakisten, Mus und Revisionismus, Stalinismus und Trotzkismus, Maoismus und Castroismus, Eurokommunismus und auch in einer existenzialistischen Variante. Um Marx zu begreifen muss man Ihn lesen und zwar im […]

2243 Besucher online
2243 Gäste, 0 Mitglied(er)
Jederzeit: 2243 um/am 01-15-2021 06:36 pm
Meiste Besucher heute: 2243 um/am 06:36 pm
Diesen Monat: 2243 um/am 01-15-2021 06:36 pm
Dieses Jahr: 2243 um/am 01-15-2021 06:36 pm

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies. 

%d Bloggern gefällt das: